Daniela Maigua: Emotionen mit Wasser ausbalancieren

Kann man mit heißem Wasser etwas für die Seele tun? Daniela Maigua berichtet Dir im heutigen Interview darüber, denn es ist Teil der ayurvedischen Medizin, die sie studiert hat und die ihr schon so sehr geholfen hat in ihrem Leben. Erfahre welche schwierigen Momente Daniela in ihrem Leben schon gemeistert hat und was sie daraus...

Daniela Maigua ist gelernte Krankenschwester und beschäftigt sich seit ihrem Ethnologiestudium intensiv mit der ayurvedischen Lebens- und Ernährungsphilosophie. Schwerpunkte sind Kinderwunsch Coaching, Schwangerschaft und Stillzeit. Daniela hat 3 Kinder und lebt in Mecklenburg-Vorpommern.

Art der Krise
In meinem Leben habe ich unglaublich viel erlebt. Ich bin viel gereist, viel umgezogen und habe zwei Trennungen hinter mir, aus der drei Kinder entstanden sind. Mittlerweile lebe ich wieder allein. Nach der ersten Trennung bekam ich Asthma. Nach 3 Monaten erholte ich mich, aber ich erlitt innerhalb eines Jahres noch zweimal einen heftigen Asthmaanfall und bekam mehrmals Panikattacken.

Aha-moment
Mein Aha Moment kam, als ich mitten im Nirgendwo in Neuseeland fast erstickte. Ich fiel zu Boden, der Regen nieselte auf mich nieder und ich war bereit zu sterben. Ich bin ein lebenslustiger Mensch, für jedes Abenteuer zu haben. Und sterben wollte ich nicht wirklich, sondern einfach nur die Stille und Ruhe des Todes, die mir in meinem rastlosen Leben fehlte.

Das war mein größter Fehler
Mein größter Fehler – den ich immer wieder mache – ist, mir keine Auszeiten zu gönnen.

Mein Motto + Tipp an die Hörer/innen
Je mehr Dich das Leben zum TUN zwingt, desto mehr solltest Du INNE halten.

Website
ayoumi.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.